Das Projekt

Titel: Utváření profesní flexibility v oblasti ekonomiky pomocí cvičné firmy /Schaffung von professioneller Flexibilität im Wirtschaftsbereich durch eine Übungsfirma

Akronym: Profesní flexibilita a její implementace/ Professionelle Flexibilität und ihre Implementierung

Projektnummer: ATCZ218

Leadpartner: VOŠ, SŠ, COP, Sezimovo Ústí, Budějovická 421

Projektpartner: Bundeshandelsakademie und Bundeshandelsschule Perg

Zeitraum: 1.1.2020 – 31.12.2022

Projektfokus

Das Projekt bezieht sich auf die Notwendigkeit einer Harmonisierung des beruflichen Sekundarbildungssystems und seiner Anpassung an den Arbeitsmarkt in der Grenzregion.

Für die ökonomischen Fächer spielt die internationale Kooperation eine außerordentliche Rolle und beide Projektseiten können von den Kenntnissen der Firmenstrategien und deren Spezifika im Nachbarland profitieren. Österreichische Schüler werden während des Projektes das spezifische tschechische Umfeld (Gesetzgebung, Marketing, Steuern usw.) kennenlernen. Die Koordinatoren bestehen aus tschechischen Pädagogen sowie Vertreter aus tschechischen Firmen. Auf der anderen Seite werden die tschechischen Schüler unter der Leitung der österreichischen Pädagogen und Tutoren arbeiten und sie werden das spezifische österreichische Umfeld kennenlernen. Kernoutput des Projektes ist die Konzeptgestaltung für die Beteiligung von kleinen und mittleren Unternehmen an der Sekundarschulvorbereitung der Schüler der wirtschaftlichen Ausbildungsbereiche mit Schwerpunkt auf die Besonderheiten des tschechischen und österreichischen Unternehmensumfelds.

 

Projektaktivitäten:

  • Gründung und Leitung einer Übungsfirma
  • Deutschkurse für tschechische Schüler
  • Tschechischkurse für österreichische Schüler
  • Kooperation mit südböhmischen und oberösterreichischen Firmen
  • Spezifika des Unternehmensumfelds in Tschechien und in Österreich
  • Businessweeks – Schülerteams-Start-ups unter der Leitung von Firmenexperten